FELICITAS, Spitzname FELI, wurde auf Zypern ausgesetzt gefunden.
Sie ist eine liebenswerte kleine Seele, voller Energie und Liebe. Sie hat eine „freche“ Haltung, ihre leuchtenden Augen bringen diesen Ausdruck auf ihr Gesicht und sie will immer spielen.

Sie ist nie dominant. FELI kennt ihren Namen und kommt sofort angerannt!
Wenn sie etwas falsch macht, weiß sie es und schämt sich, wenn es entdeckt wird.

FELI will Spielgefährten, und es interessiert sie nicht, ob diese in Form von Menschen, Hunden, Katzen kommen, Igeln oder kleinen Stücken von Blättern, Papier oder irgendetwas anderes, was sie finden kann.

Auch ein kleiner Garten ist ausreichend für FELI, sie findet einen Weg zu laufen. Jubelnd im Kreis oder eine 8.

Sie genießt Ausflüge, und freut sich, wenn sie im Auto mitgenommen wird.

FELI wurde ursprünglich im Januar in einem abgelegenen Gebiet gefunden, stark untergewichtig.
Sie hat sich von 5,5 kg auf 8,0 verbessert!

Leider wurde FELI anfangs positiv auf Leishmania und Ehrlichiose getestet. Beide wurden in einem sehr frühen Stadium behandelt werden, so dass es keine Auswirkungen auf die Organe gab. Sie ist so lebendig wie sie nur sein kann. FELI wirkt und sieht aus wie ein junger Hund. Und sie ist einfach richtig „POCKET“ (die Schulterhöhe beträgt 33 cm). 🙂

FELICITAS kann jederzeit ausreisen, denn die Koffer sind gepackt: Sie ist kastriert, hat ihren EU-Ausweis, alle Impfungen inkl. Tollwut, ist gechipt, entfloht und entwurmt.

Sie wird durch Pointer-Freunde e.V. vermittelt mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr inkl. Reisekosten von 400 Euro (bei einer Vermittlung nach Deutschland).

Seien Sie gespannt: FELI wird auch Ihr Herz im Sturm erobern!

Kontakt

Invalid Displayed Gallery