PARIS wurde umherirrend auf Zypern gefunden. Tierschutz-Kollegen baten uns, ihn aufzunehmen, nachdem sie ihn einfangen konnten. Er hatte tiefe Wunden an den Vorderbeinen, die aber in der Zwischenzeit komplett verheilt sind.

PARIS versteht sich normalerweise gut mit anderen Hunden, sowohl Hündinnen als auch Rüden. Manchmal ist er aber etwas dominant und dann kann es bei Rüden schon einmal zu Auseinandersetzungen führen. Ansonsten liebt PARIS Menschen und ist ein sehr anhänglicher und verschmuster Hund.

PARIS wird durch Pointer-Freunde e.V. vermittelt mit einem Adoptions-Paket inkl. Adoptionsgebühr, EU-Ausweis, Chip, Impfungen inkl. Tollwut, Entwurmungen und Entflohungen.

Die Adoptionsgebühr inkl. Reisekosten beträgt bei einer Vermittlung nach Deutschland 400 Euro.

Kontaktformular

E-Mail